Familienbindung 

Still- & Trageberatung ~ Wittingen

Warum sollten wir unsere Kinder stillen?


Vorteile für das Kind

  • bakterienfrei und immer richtig temperiert (30-35°c)
  • Muttermilch passt sich stetig den wachsenden Nährstoffbedürfnissen des Kindes an
  • optimale Zusammensetzung und leichter verdaulich, somit weniger Blähungen und Verstopfungen
  • Kolostrum verringert eine Unterzuckerung
  • keine Gefahr der Überfütterung
  • je länger ein Kind gestillt wird, umso niedriger das Risiko für Adipositas
  • der Eiweißgehalt in der Muttermilch fördert das Wachstum
  • die Mutter gibt sowohl Antikörper aus früheren Krankheiten, als auch aus aktuellen Infektionen weiter, somit werden Krankheiten beim Kind vorgebeugt bzw. erleichtert den Krankheitsverlauf (das eigene Immunsystem ist erst mit ca. 6 Jahren ausgereift)
  • Abwehrkräfte gegen Allergien werden gesteigert
  • langkettige mehrfach ungesättigte Fettsäuren begünstigen die Hirnentwicklung
  • beim Saugen an der Brust sind 8 Haupthirnstammnerven aktiv (an der Flasche lediglich 2)
  • weniger Verhaltensauffällig und Lernschwierigkeiten, stressresistenter und höherer IQ
  • mindert das Risiko von Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und plötzlichen Kindstod
  • Gaumen-, Zungen-, Kiefernentwicklung/-muskulatur werden gefördert, Fehlstellungen geringer, Kopf- und Halsmuskulatur gefestigt


 

Vorteile für die Mutter

  • kostenfrei, zeitsparend
  • Stillen ist an jedem Ort ohne Hilfsmittel möglich
  • die Rückbildung der Gebärmutter wird gefördert
  • gespeicherte Fettreserven werden schneller verbraucht
  • starke emotionale Bindung durch intensiven Körper- und Blickkontakt
  • durch Oxytocin und Prolaktin fällt der Alltagsstress leichter
  • das Brust-, Gebärmutter- und Eierstockkrebsrisiko sinkt (je länger eine Frau stillt, umso geringer das Risiko)
  • das Risiko für Osteoporoseerkrankungen und Endometriose verringert sich


Alle Aufzählungen sind durch Studien belegt, allerdings sollte dazu gesagt werden, dass jedes Kind individuell ist und sich nicht immer an Studien hält.

Das natürliche und biologisch sinnvolle Abstillalter des Menschen liegt bei 2,5-7 Jahren. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt 6Monate voll zu stillen, dann bei geeigneter Beikost bis zum 2. Lebensjahr weiter zu stillen und danach solange weiter wie Mutter und Kind es wünschen.

Vorrangig sollte versucht werden zu stillen, als Alternative abzupumpen. Danach gibt es die Möglichkeit sein Kind mit Muttermilch anderer Frauen oder von Muttermilchbanken zu ernähren. Erst als vierte Option sollte Pulvermilch gegeben werden
.